Pohanka, Reinhard „Die Völkerwanderung“

6,00  inkl. Mwst.

Geb

2-3 Wochen

Verfügbar bei Nachbestellung

Kategorien: , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Die Wanderbewegungen der germanischen Völker zwischen dem 2. und 6. Jhd. nach 0

Historisch versteht man unter der Völkerwanderung die Wanderbewegungen der germanischen Völker zwischen den zweiten und dem sechsten Jahrhundert n.Chr. Das Ende der Völkerwanderung beendet auch die römische Kaiserzeit und die Spätantike und leitet das europäische Frühmittelalter ein. Das Buch zeigt, dass die Völkerwanderung kein Kampf der Zivilisationen war – zivilisierter Römer gegen unzivilisierte Germanen -, sondern dass sich hier gleichwertige Kulturen trafen, die auf unterschiedlichen Voraussetzungen basierten. Untersucht wird die Rolle der Christianisierung der Stämme der Völkerwanderung sowie ihr Nachleben bis in die Zeit Karls des Großen. Besonderer Wert wird auf eine Darstellung der Kulturgeschichte und der Lebensumstände einzelner Völker und ihre gesellschaftliche, kulturelle und künstlerische Transformation bei der Begegnung mit der Antike gelegt.

Gebundene Ausgabe, 160 Seiten